Montessori-Pädagogik in Ulm und Neu-Ulm

Kinderhäuser am Eselsberg und Kleine Strolche / Private Volksschule Neu-Ulm

Elternmitarbeit

Ziele

Die Elternmitarbeit an der Montessori-Volksschule hat 2 Ziele:

  • Einbindung der Eltern mit der Möglichkeit der Einflussnahme
  • Stabilisierung des Schulgelds

 

Einbindung der Eltern

Eine Schule wie die Montessori-Volksschule muss sich hohen pädagogischen Erwartungen stellen. Sie stellt aber auch selbst Erwartungen an diejenigen, die sich für diese Schule entschieden haben. Die aktive Mitarbeit der Eltern im Schulleben ist eine Voraussetzung - und eine Chance, denn sie ermöglicht es den Eltern, das "Innenleben" und die Organisation der Schule kennen zu lernen, also zu erfahren, wie die Kinder leben, lernen und arbeiten.

 

 

Allgemeine Informationen

Schulgeld

Weil die Montessori-Volksschule nicht zu 100% vom Staat bezuschusst wird, muss ein Teil der Kosten (ca. 20–30%) durch Schulgeld abgedeckt werden. Die Höhe des Schulgelds kann dabei durch die Elternmitarbeit stabilisiert werden. Sie kommt damit den Eltern auch selbst wieder zugute.

 

 

Möglichkeiten der Mitarbeit

Prinzipiell ist eine Mitarbeit der Eltern in den Gremien, Ausschüssen und Arbeitskreisen möglich.

  • Gremien sind der Vorstand (Wahl durch die Mitgliederversammlung), der Elternbeirat (Wahl durch die Klassengemeinschaften) und das Schulforum (Wahl durch den Elternbeirat).
  • Ausschüsse sind z.B. der Öffentlichkeitsarbeitsausschuss und der Strukturausschuss. Sie dienen der Vorbereitung von Beschlüssen des Vorstands und der Planung von Aktivitäten in Verein und Schule. In Ausschüssen ist daher ein Vorstandsmitglied anwesend oder leitet den Ausschuss. Eine Mitarbeit ist meistens genauso möglich wie in Arbeitskreisen.
  • Beispiele für Arbeitskreise sind die AK »Haus und Hof«, oder »Monte-Newsletter«. Arbeitskreise sind eine sehr konkrete Möglichkeit der aktiven Mitarbeit.

 

 

Regelungen

Anmeldung zur Elternmitarbeit

Am Anfang des Schuljahres werden die Arbeitskreise in einem Rundschreiben vorgestellt. Dieses Schreiben enthält ein Formular, mit dem man sich bei den Arbeitskreisen anmelden kann. Darüber hinaus ist aber auch eine direkte Anmeldung bei den Leiter/innen der Arbeitskreise/Ausschüsse möglich.

 

Stundenzahl

Die zu leistende Stundenzahl ist in den Verträgen geregelt. In älteren Verträgen ist die Stundenzahl dabei festgelegt, in neueren Verträgen steht, dass sich die Stundenzahl nach der Gebührenordnung in der aktuellen Fassung richtet. Derzeit sind 25 Stunden pro Schuljahr verpflichtend. Die Zahl der Arbeitsstunden für Eltern, die mehrere Kinder in den Einrichtungen des Vereins haben, sind auf insgesamt 30 Stunden pro Schul-/Kinderhausjahr begrenzt.

 

Angerechnet werden ...

...als Bestandteil der verpflichtenden Elternarbeit diejenigen Arbeiten, die innerhalb der Gremien, Ausschüsse oder Arbeitskreise getätigt werden. Diese Arbeiten dienen der Allgemeinheit von Schule und Verein und sind für den Betrieb der privaten Montessori-Volksschule Neu-Ulm notwendig.

Der/die Gremiums-, Ausschuss- oder Arbeitskreisleiter/in ist für die Anrechnung der geleisteten Arbeiten innerhalb seines Zuständigkeitsbereiches verantwortlich. Einzelaktionen können auch nachträglich vom Vorstand des Vereins anerkannt werden.

Ohne Anrechnung bleiben die Arbeiten, die im Klassenverbund durchgeführt werden, weil sie:

  • Aufgaben innerhalb des normalen Schulalltags sind, die wie an jeder »normalen« Schule geleistet werden müssen,
  • klassenbezogene Tätigkeiten sind, die ausschließlich der Klasse zugute kommen.

 

 

Abrechnung der Stunden

Die/der Arbeitende führt über ihre/seine geleisteten Stunden Buch. Dabei sind für jeden Einsatz Tätigkeit und Datum aufzuführen. Abgerechnet werden:

  • für Gremiumssitzungen 2 h pauschal je Sitzung
  • für Sitzungen der in der Satzung des Vereins vorgesehenen Ausschüsse (pädagogischer, Finanz-, Struktur, Hauptschul- und Bauausschuss) 2 h pauschal je Sitzung
  • für Arbeitseinsätze in einem Arbeitskreis die tatsächlich geleisteten Stunden, wobei auch Heimarbeit berücksichtigt wird; die Entscheidung über die Anrechnung insbesondere der Heimarbeitszeiten liegt grundsätzlich beim Leiter/bei der Leiterin des Arbeitskreises.

 

Die/der Gremiums-, Ausschuss- oder Arbeitskreisleiter/in bestätigt die aufgelisteten Tätigkeiten durch Gegenzeichnung. Die Liste ist im Sekretariat abzugeben. Der Termin für die Abgabe wird im Monte-Info bekanntgegeben. Geleistete Stunden können nicht ins nächste Schuljahr übertragen werden.

 

FAQ - Elternarbeit

Auf dieser Seite sollen Fragen beantwortet werden, die im Zusammenhang mit der Elternarbeit häufiger gestellt werden. Sollte Ihre Frage noch nicht beantwortet sein, schreiben Sie uns: schule@montessori-ulm.com

 

 

Wie finde ich den passenden Arbeitskreis?

Die Arbeit in den AKs soll Spaß machen! Gehen Sie nach Ihren Neigungen. Es gibt für die Werkler und Bastler etwas, für Organisationstalente und für Bücherliebhaber, für Kontaktfreudige und Alleine-Wurschtler! Was in den einzelnen Arbeitskreisen und Ausschüssen gemacht wird, steht auf den Info-Zetteln, die am Anfang des Jahres an alle Eltern gehen. Im Zweifel schauen Sie sich mehrere AKs an!

 

Mir gefällt der gewählte AK nicht. Muss ich bleiben?

Nein, natürlich nicht! Aber sagen Sie dem AK-Leiter bitte kurz Bescheid, dass mit Ihnen nicht mehr zu rechnen ist.

 

Wie erfahre ich von den AK-Treffen?

Nach Abgabe der Talons im Sekretariat werden diese sortiert, die AK-Leiter erhalten Listen mit den Namen der interessierten Eltern und Sie werden dann per Telefon, E-Mail oder via Schule kontaktiert. Aber Achtung: Bei einigen Arbeitskreisen werden die ersten Treffen im neuen Schuljahr bereits vor den Sommerferien festgelegt. Dann ruft der AK-Leiter vorher nicht an, sondern geht davon aus, dass Sie den Termin kennen. Daher bitte im Monte-Info oder auf der Internetseite auf die AK-Termine achten!

 

Mein AK-Leiter lässt nichts von sich hören. Was tun?

Ihn direkt ansprechen. Grundsätzlich müssen Sie sich um ihre Arbeitsstunden selbst kümmern. Sollte es in einem Arbeitskreis keine Arbeit geben oder nur Arbeiten, die für Sie gerade nicht »passen«, dann weichen Sie ggf. auf einen anderen Arbeitskreis aus.

 

Ich habe keine Zeit, bei jedem Treffen dabei zu sein.

Das ist bestimmt kein Drama! Sicher gibt es Eltern, die bei einem Treffen waren - bitte dort anrufen und nachfragen, was besprochen wurde.

 

Hilfe! Es ist spät im Jahr und mir fehlen immer noch Stunden!

Denken Sie an das Sommerfest, da gibt es immer Arbeit zuhauf! Man kann sich in die Klassenzimmer-Putzaktionen in den Sommerferien eintragen oder Sie fragen direkt bei den AKs, ob's noch was zu tun gibt!

 

Wie werden die AK-Stunden abgerechnet?

Bei Arbeitseinsätzen in einem AK zählen die tatsächlich geleisteten Stunden, wobei auch Heimarbeit berücksichtigt wird; die Entscheidung über die Anrechnung insbesondere der Heimarbeitszeiten liegt grundsätzlich beim Leiter/bei der Leiterin des AK.

 

Montessori-Pädagogik Förderkreis Ulm/Neu-Ulm e.V.

Geschäftsstelle:                      
Baumgartenstraße 7 
89231 Neu-Ulm 
Tel: 0731-1762388

Fax: 0731-9807185

email: verein@montessori-ulm.de 


Sprechzeiten/Kontakt Sekretariat:

Mo - Do: 7:30 - 13:00 Uhr

Freitag:  7:30 - 12:00 Uhr

Tel: 0731-9807867

email: schule@montessori-ulm.de 


 

 



Montessori-Pädagogik Förderkreis Ulm/Neu-Ulm e.V.


St. Barbara Str. 35
89077 Ulm 


vertreten durch den Vorstand 
den Vorsitzenden Lothar Kilian und den
stellv. Vorsitzenden Dr. Martin Maus, 
eingetragen beim Vereinsregister Amtsgericht Ulm,
Registernummer: VR 1172



Haftungsausschluss

Alle Angaben auf der Website erfolgen ohne Gewähr. Es wird keinerlei Haftung für Nachteile oder Schäden übernommen, die sich aus der Nutzung von Informationen, Daten oder sonstigen Angaben der Website und der ihr untergeordneten Seiten der gleichen Domain ergeben.



Rechte

Die Texte, Grafiken und Fotos dieser Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. des Montessori-Pädagogik Fördervereins Ulm/Neu-Ulm e.V. Die Inhalte und Werke auf diesen Seiten dürfen für gewerbliche Zwecke nicht genutzt werden.



V.i.S.d.P.

Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt

(gem. § 55 Abs. 2 RStV): Gabriele Parg


Disclaimer

Für die Websites anderer Personen, Institutionen oder Unternehmen, die über einen Link von unserer Website aus erreicht werden können, übernehmen wir keinerlei Verantwortung oder Haftung. Verantwortlich für Inhalt und Layout dieser Websites ist die jeweils zuständige Person (der Institution oder des Unternehmens).



Datenschutz

Unsere komplette Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Copyright © 2018 Montessori Pädagogik Förderkreis Ulm/ Neu-Ulm e.V.