Montessori-Kinderhaus am Eselsberg in Ulm

Cartesiusstraße 6, 89075 Ulm, Tel. 0731 17638-0

 

Montessori-Material

Im Rahmen der Montessori-Pädagogik wird Wert darauf gelegt, dass jedes Kind aus eigenem Antrieb einer Tätigkeit nachgeht. Es bestimmt selbst, womit und mit wem es sich beschäftigt – und vor allem, wie lange und wie oft es sich mit einer Sache auseinandersetzen möchte.

Das Montessori-Material unterstützt die Kinder, ihrem Streben nach Selbstständigkeit und ihrem Wissensdurst nachzukommen. Das Material ist klar strukturiert und in sich logisch. Dadurch, dass es  jeweils nur einmal zur Verfügung steht, lernen die Kinder, miteinander zu kommunizieren und Bedürfnisse anderer zu respektieren, ohne die eigenen außer Acht zu lassen. So wird das Sozialverhalten der Kinder untereinander gefördert.

Das Montessori-Material lässt sich in fünf große Bereiche unterteilen:

Übungen des täglichen Lebens

Das sind z.B. Schütt- und Gießübungen, das Erlernen Reißverschlüsse, Schnürsenkel und andere Verschlüsse selbstständig zu öffnen und zu schließen, Körperpflege, Aufräum- und Putzarbeiten, kleine Küchenarbeiten.

Sinnesmaterial

Hierzu gehören der "rosa Turm", Einsatzzylinder, Tasttafeln, Geräuschdosen, Farbtäfelchen und Stilleübungen.

Sprachmaterial

Die Kinder erfahren Sprache über die Sinne in Form von Sandpapierbuchstaben und metallenen Einsätzen, die Sandwanne, den Bauernhof und natürlich über Bücher.


Mathematisches Material

Hier stehen Ziffern und Chips, Spindeln, Sandpapierziffern und das goldene Perlenmaterial zur Verfügung.

Kosmisches Material

Bei der Erkundung der Welt helfen Kartenpuzzles, Tierpuzzles, die Jahreszeitenkette, die Tageskette, Fahnen, Tiere und kleine Versuche im Haus der kleinen Forscher

 

Das Material baut teilweise aufeinander auf und kann in verschiedenen Varianten angeboten und somit weiter fördernd sein. Wichtig ist der sorgsame Umgang mit dem Material wie  auch  das Vor- und Nachbereiten, sprich ggf. eine Schürze anzuziehen oder eine Tischdecke oder Unterlage aufzulegen, bevor mit der Arbeit begonnen wird. Das gleiche gilt für das Aufräumen. Dazu gehört  auch das Abwischen des Tisches oder das Zusammenkehren mit einem Besen.

Alle angebotenen Materialien werden von den Erzieherinnen eingeführt.